Marmorkugeln

  • Marmorkugeln aus der Kugelmühle

 

  • Marmorwürfel aus dem Untersberg

Dieses Stück stammt direkt aus dem Weißbruch im Untersberg und wiegt 3300 Gramm. Es ist ein Geschenk der Firma Marmorwerk Steindl in Fürstenbrunn. Dort durfte ich freundlicherweise an einer  Führung teilnehmen. Vielen Dank nochmal auf diesem Wege.

 

  • Marmorkugeln in der Talstation der Festungsbahn
  • Forellenmarmorkugeln aus dem Untersbergmuseum

Mit freundlicher Genehmigung des Kustos Mag. Norbert Hagenauer

  • Ein Blick hinter die Kulissen (Kugelmühle vor der Almbachklamm)
Verkaufsstand vor der Almbachklamm
  • Ausstellungsstücke des Gasthaus Kugelmühle in der Almbachklamm
Granit - Kugel im HQ der SAP AG in Walldorf

Diese Kugel ist nicht aus Marmor sondern aus Paradiso-Granit und kommt auch nicht aus der Untersberger Gegend sondern aus Indien. Sie hat einen Durchmesser von 150 cm und ein Gewicht von 4.770 kg. Das Rotieren in alle Richtungen der Kugel entsteht durch einen Wasserdruck von 1,25 bar und die Wassermenge beläuft sich auf 155 Liter/min. Der Findling auf dem die Kugel ruht ist aus Fürstensteiner-Granit aus dem Bayerischen Wald. Er hat eine Größe von 3 x 2,60 x 0,7 Meter und ein Gewicht von ca. 7.000 kg.

Errichtet wurde das Objekt von den Firmen Kusser Aicha v.W. und Nauert im Jahre 1992.